Willkommen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patienten

das Prostatakarzinom gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen des Mannes. Nach dem Darm- und Lungenkrebs ist es die dritthäufigste Krebs-Todesursache des Mannes. Jedoch ist Prostatakrebs nicht gleich Prostatakrebs. Ob der Krebs im individuellen Fall akut behandlungsbedürftig ist, hängt von vielen Faktoren wie u.a. Alter, aktuellem PSA-Wert und den spezifischen biologischen Charakteristika des Karzinoms ab. Lassen Sie sich nicht zu schnellen Behandlungsentscheidungen hinreißen sondern handeln sie überlegt. Lassen Sie sich von kompetenter Stelle in Ruhe beraten, ob in Ihrem Falle eher ein kontrolliertes Zuwarten oder eine sofortige Behandlung indiziert ist. Im Falle einer notwendigen Behandlung haben die Patienten mittlerweile die Qual der Wahl. Ob nun Strahlentherapie, Medikamente oder die Operation mit unterschiedlichsten Techniken. Heute existieren eine Vielzahl verschiedener Therapien. Entscheidend ist hierbei die individuelle Präferenz des Patienten und die Vor- und Nachteile (mögliche Nebenwirkungen) der einzelnen geeigneten Therapieformen. Lassen Sie sich hierbei umfassend beraten. Insbesondere beim lokal begrenzten Prostatakrebs ist eine Heilung heute oftmals möglich und es ist eher die Langzeit-Lebensqualität nach primärer Behandlung, die für die Patienten entscheidend ist.

Die erste Anlaufstelle zur Beratung ist in jedem Fall der niedergelassene Spezialist/Urologe in Ihrer Wohnort-Nähe.

Mit dieser Internetseite möchte Ich Sie einladen, sich über die Erkrankung zu informieren, um die aktuell gültige akademisch-schulmedizinische Lehrmeinung besser zu verstehen.

Die Informationen dieser Seite ersetzen keine ärztliche Beratung, Anamnese und Untersuchung, sondern sind als zusätzliche Informationsmöglichkeit gedacht. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie den Facharzt vor Ort.

Mit freundlichem Gruß

Ihr Prof. Dr. K. Höfner